Freiwillige Feuerwehr

Logo Feuerwehr Freiwillige Feuerwehr Erwitte, Löschgruppe Stirpe

Unser Auftrag nach § 1 Abs. 1 des Gesetzes über den Feuerschutz und die Hilfeleistung (FSHG NRW) unterhalten die Gemeinden den örtlichen Verhältnissen entsprechende leistungsfähige Feuerwehren, um

  • die Bekämpfung von Schadenfeuer durchführen zu können und
  • um Hilfe bei Unglücksfällen und bei solchen öffentlichen Notständen leisten zu können, die durch Explosionen oder ähnliche Vorkommnisse verursacht werden.

Die Feuerwehr Erwitte hat Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung abzuwehren, die durch Brände, Explosionen, Überschwemmungen, Unfälle und ähnliche Ereignisse entstehen.

Im Rahmen des vorbeugenden baulichen Brandschutzes ist die Feuerwehr Erwitte durch gutachterliche Stellungnahmen im bauaufsichtlichen Genehmigungsverfahren beteiligt. Sie wirkt außerdem mit im vorbeugenden Brandschutz, im betrieblichen Brandschutz durch die Beteiligung an Brandsicherheitsschauen und durch die Gestellung von Brandsicherheitswachen in Versammlungsstätten.

In Katastrophenfällen erfolgt die Gefahrenabwehr gemeinsam mit dem Landesverband des Technischen Hilfswerks und den privaten Hilfsorganisationen Deutsches Rotes Kreuz, Arbeiter-Samariter-Bund, Malteser-Hilfsdienst, Johanniter-Unfall-Hilfe und Deutsche-Lebensrettungs-Gesellschaft.

Im Bewusstsein über die sich aus dieser Aufgabenstellung ergebende Verantwortung sind die Mitglieder unserer Feuerwehr jährlich an 365 Tagen bzw. 8.760 Stunden freiwillig und unentgeltlich jederzeit bereit, unter Einsatz ihres Lebens und ihrer Gesundheit Hilfe zu leisten.

Ansprechpartner

Löschgruppenführer:
Ralf Lohoff, Ringstraße 14, 59597 Erwitte
Tel.: 02943 49864, rlohoff@gmail.com

Stellvertreter:
Philipp Schäfer

Gerätewart:
Torsten Holle

Links